Prozessgasnutzung – ProGaTherm

ProGaTherm heißt das von sciprotec entwickelte Verfahren zur thermischen Prozessgasnutzung von Endogas. Ein Ansatz zur Energieeinsparung besteht darin, das aus dem Aufkohlungsofen kontinuierlich austretende Schutzgas (Endogas) für Heizzwecke zu verwenden, anstatt nutzlos abzufackeln. Der Heizwert des Schutzgases beträgt ca. 1,9 kWh/m³.

Endogas

Kammerofen- und Schachtofenanlagen

Die Schutzgasmenge eines chargenweise betriebenen Kammerofens oder Schachtofens, der für ein Chargengewicht von 1.000 kg ausgelegt ist, beträgt ca. 15 m³/h, somit lassen sich 1,9 kWh/m³ * 15 m³/h = 28,5 kW pro Stunde nutzen. Diese Menge reicht aus, um einen Anlassofen mit 200 °C und einem Bruttochargengewicht von ca. 600 kg Stahl kontinuierlich innerhalb einer Stunde aufzuheizen. In der Haltezeit ist sogar noch genug Heizenergie vorhanden, um einen zweiten Ofen in der Haltephase zu betreiben. Durch eine geschickte Auslastungsplanung ist es bei typischen Anlass-Haltezeiten von bis zu 2 Stunden möglich, mehrere Aufkohlungs- und Anlassöfen so zu takten, so dass sie komplett mit der Endogasbeheizung betrieben werden können. Somit ist das Beheizen der Anlassöfen durch unsere Prozessgasnutzung ProGaTherm ohne zusätzliche Primärenergie möglich.

Durchstoß-, Drehherd-, Rollenherdofen und Bandofenanlagen

Bei einer kontinuierlich betriebenen Anlage liegt die Schutzgasmenge in der Größenordnung von 50 m³/h, so dass in diesem Fall 1,9 kWh/m³ * 50 m³/h = 95 kW pro Stunde.

Mit Hilfe eines neu entwickelten Absaugverfahrens wird das anfallende Prozessgas isobar vom Ofen abgesaugt und abgekühlt. Eine Gasdruckerhöhungsstation verdichtet anschließend das abgesaugte Gas auf einen Druck, welcher notwendig ist, um z. B. einen Brenner zu betreiben. Das Prozessgas wird dann einer thermischen Nutzung direkt in einem Prozess zugeführt. Dies kann z. B. die Beheizung eines Vorwärmofens, Anlassofens aber auch die Beheizung eines Salzbades oder die Beheizung einer Waschmaschine sein. Prinzipiell kann jeder Prozess, welcher Wärme benötigt, mit Hilfe von unserer Prozessgasnutzung ProGaTherm beheizt werden.

WTSH - Zukunftsprogramm Wirtschaft

Zukunftsprogramm Wirtschaft