Horizontal Retortenofen

Ein horizontal Retortenofen von sciprotec ist universell einsetzbar und wird als standard oder evakuierbarer Ofen ausgeführt.

Horizontal Retortenofen – Produktbilder

Sie werden z. B. zum Anlassen, Glühen, Spannungsarmglühen, Gasnitrieren und Nitrocarburieren verwendet und können einfach in Kammerofen-Anlagen integriert werden.

Das Spülen mit Schutzgas – und gegebenenfalls das Evakuieren der Retorte – läuft nach vorher eingegebenen Parametern voll automatisch ab. Entsprechend des individuellen Wärmebehandlungrezeptes werden die Heiz- und Kühlkurven automatisch abgefahren. Die Temperatur innerhalb der Retorte dient dabei als Führungsgröße für die Regelung der Beheizung und der Kühlung.

Ausstattung

Die Beheizung erfolgt, je nach Ausführung, innerhalb der Retorte durch elektrische, vakuumdichte Stabheizkörper oder außerhalb der Retorte durch Heizwendel bzw. tangential angeordnete Rekuperatorbrenner.

Der sciprotec horizontal Retortenofen ist mit einer leistungsstarken Umwälzeinrichtung ausgestattet, die bei evakuierbarer Ausführung vakuumdicht ist. Die Anordnung der Heizungen, die hohe Umwälzleistung und die im Ofen integrierte Leiteinrichtung gewährleisten eine hohe Temperaturgleichmäßigkeit und eine zügige Erwärmung der zu behandelnden Teile, was zu kurzen Behandlungszeiten führt.
Der Einsatz von faser- und mikroporösen Wärmedämmstoffen erzielt die höchstmöglichen Dämmwerte, garantiert niedrige Außenwandtemperaturen und sorgt so für geringste Wand- und Speicherverluste.

Die Retorte ist mit einer externen Kühlung ausgestattet und wird beim Kühlen von außen mit Luft angeblasen.
Optional gibt es zur schnellen und direkten Kühlung der Retortenatmosphäre einen vakuumdichten Wärmetauscher.

Alternativ zu der Standard-Klapptür ist eine platzsparende Hubtür einsetzbar.

Steuerung und Sicherheit

  • Siemens SPS mit Touch-Panel
  •  Thermoelemente innerhalb der Retorte zur Ermittlung der Ofentemperatur
  • Sicherheitstemperaturbegrenzer an der Retorte (Thermostat)
  • Begrenzung der Temperatureingabe an der Steuerung
  •  Abfrage aller notwendigen Prozesswerte (z. B. Druckschalter für N2, Kühlwasserdruck, Restsauerstoffgehalt)
  • Not-Aus-System
  • Druckausgleichsklappe an der Retorte (Berstscheibe)
  • Haben wir Ihr Interesse geweckt? Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch zu Ihrem maßgeschneiderten Retortenofen und entwickeln gemeinsam mit Ihnen ein Konzept, das allen Ihren Wünschen gerecht wird. Weitere Informationen zum horizontal Retortenofen finden Sie im Prospekt Anlagentechnik zur Wärmebehandlung mit Kammeröfen.