Kammeröfen

Einsatz

Kammeröfen sind Anlagen zur diskontinuierlichen Wärmebehandlung.

Die sciprotec-Kammeröfen sind universell einsetzbar. Sie kommen in nahezu allen Wärmebehandlungsprozessen zum Einsatz. Es können mehrere Öfen zu kompletten Prozesslinien miteinander verbunden werden. Ein vollautomatisches Transport- und Speichersystem komplettiert die Anlage.

Kammeröfen – Produktbilder

Ausstattung

Die Beheizung der Öfen kann mit Gas oder elektrisch erfolgen.
Das mögliche Temperaturspektrum unserer Öfen liegt zwischen 120° C und 1250° C. sciprotec Kammeröfen sind so konstruiert, dass eine gleichmäßige Wärmeübertragung auf und durch die Charge gewährleistet wird.

Wahlweise können die Öfen mit und ohne Gasumwälzung ausgestattet werden. In einem Ofen mit Gasumwälzung sorgen Ventilatoren für einen großen umgewälzten Gasvolumenstrom und somit für eine homogene und schnelle Erwärmung der Teile. Die sehr gut dichtenden und isolierenden Türen minimieren weitere Wärmeverluste. Generell werden von sciprotec ausschließlich Dämmstoffe ohne Asbest und organische Substanzen eingesetzt.

Für eine geeignete Ofenatmosphäre sorgt ein optional erhältliches Begasungssystem, welches alle notwendigen Regelorgane enthält. 

sciprotec-Kammeröfen sind auch als Drop-Bottom-Öfen erhältlich.
Drop-Bottom-Anlagen sind eine Sonderform des Kammerofens (weitere Informationen hierzu finden Sie im Downloadbereich).

Weitere Formen von sciprotec-Kammeröfen sind z. B. Haubenöfen und Schachtöfen.

Alle Öfen können optional mit unserer sciprotec Visualisierung TPO ausgerüstet werden. Falls gewünscht, wird der Ofen zusätzlich mit allen notwendigen Instrumenten für eine AMS 2750 D Zertifizierung versehen. Dies beinhaltet z. B. alle notwendigen Regeleinrichtungen sowie die fälschungssichere Aufzeichnung der relevanten Prozessparameter.

Alle technischen Daten des Kammerofens auf einen Blick:

Beschickung: manuell oder automatisch mit Körben oder Tragrosten
Temperaturbereich: 120 °C – 1.250 °C
möglicher Nutzraum: bis 4.000 x 4.000 x 2.000 mm3 (LxBxH)
Nutzmasse: bis 25 t/Charge
Beheizung: gasbeheizt, mit hocheffizienten Rekuperatorbrennernelektrisch beheizt
Umwälzung: - ohne Umwälzung (Strahlungserwärmung)
- mit Umwälzung (Leitmuffel, konvektive Erwärmung)
- mit Düsenfeld (hochkonvektive Erwärmung)
Begasungseinrichtung: - Betrieb unter Luft
- Betrieb unter Formiergas/Stickstoff/Argon
- andere Gase auf Anfrage